Ausstellung
„Wirtschaft Kultur Recht - 100 Jahre Soziale Dreigliederung“

Galerie Julia Waldmann
1. Juni bis 17. August 2018

Katalog
„Das Trinokel - Geschichte einer Denkfigur“

Rund 30 Wandexponate und ein 50seitiger Comic bilden zusammen die neueste Folge der niedlichen.

Vor hundert Jahren stürzten durch Krieg und Revolutionen nicht nur alte Rechtsordungen. Zugleich ereignete sich auch ein tiefgreifender Kulturwandel. Die Wucht dieses Wandels versuchte ab 1917 Rudolf Steiner in seinem Gesellschaftsentwurf der ‚Sozialen Dreigliederung‘ zu begreifen – und mit diesem, reißbrettartig, auch eine politische Bewegung zu initiieren.

Zwar scheiterte dieser Reformversuch wie manch andere danach. Doch haben sich in ihm gestellte Fragen – angesichts anhaltend beschleunigter medialer Mutationen – seither nur intensiviert.

Die niedlichen-Ausstellung „Wirtschaft Kultur Recht“ macht eine Aufzeichnung visueller Echos von den Skalenenden dieser Zeitspanne. Ein Selfie des Aufpralls der klassischen Moderne im Digitalzeitalter.

Zur Ausstellung erscheinen Comic und Kunstwerke in dem umfangreichen Katalog „Das Trinokel - Geschichte einer Denkfigur“:

„Inmitten des ersten Weltkrieges lässt eine greise Baronin Rudolf Steiner zu sich rufen. Die Sterbenskranke übergibt dem Anthroposophen eine geheimnisvolle Brille, mit der man über den Horizont der Gegenwart hinaussehen kann. Sie schickt ihn auf eine Reise durch die Geistesgeschichte der Menschheit und gibt ihm eine seiner wichtigsten Inspirationen – die Idee der ‚Sozialen Dreigliederung‘.

Jahre später wagt Steiner einen Blick in die Zukunft. Dabei entdeckt er, dass seine Idee inzwischen aufgegriffen wurde – doch anders, als er es sich vorgestellt hatte.“

Galerie Julia Waldmann
Eppendorfer Weg 91, 20259 Hamburg

1. Juni bis 17. August 2018
Eröffnung Freitag, den 1. Juni.
Ab 19 Uhr beginnend mit einem Vortrag

www.galerie.juliawaldmann.com